Swipe to the right

Festliche Weihnachtsdekoration zum selber basteln

11. November 2019
Gebastelter Weihnachtsstern an Palme


Kaum zu einer anderen Zeit im Jahr wird so viel gebastelt, wie zur Weihnachtszeit. Da trifft es sich, dass heute der Tag des Origami ist. Bei dieser Papierfaltkunst wird gänzlich auf Klebstoff verzichtet, alles was man braucht, ist ein Blatt Papier. So kann der klassische Origami Kranich entstehen oder Weihnachtssterne, mit denen Sie Ihre Wohnung festlich schmücken können. In unserer Bastelanleitung, handelt es sich nicht um eine ganz klassische Origami Anleitung, da wir eine Schere benötigen. Dennoch ist das Ergebnis so schön und der Stern so wunderbar einfach gemacht, dass wir Ihnen die Anleitung nicht vorenthalten möchten.

Legen Sie sich ein Blatt im DIN A4-Format parat, dazu eine Schere und Stempel mit weihnachtlichem Motiv.

Bastelanleitung Weihnachtsstern Teil 1

1. Das Blatt zur Hälfte falten.

2. Das Papier noch mal zur Hälfte zusammenlegen und an der Mitte die Kante mit dem Finger nachfahren. Das Papier wieder auseinanderfalten.

3. Die obere rechte Ecke nach unten knicken, so dass sie mit gleich auf mit der linken Ecke liegt. Das Gleiche auf der linken Seite wiederholen.

4. Nun die Linke Seite nach rechts falten.

Bastelanleitung Weihnachtsstern Teil 2
5. Das obere Drittel nun schräg abschneiden.

6. Die Spitze auseinanderfalten und die Innenkanten nach außen falten.

Fertig! Um das Papier weihnachtlich zu dekorieren, können Sie mit einem Motivstempel arbeiten. In unserem Beispiel haben wir ein Zuckerstangen Motiv ausgewählt. Nun können Sie noch ein Loch an einer Spitze des Sterns ergänzen und ihn mit einer Kordel versehen. So kann er am Fenster, an größeren Zimmerpflanzen oder am gedeckten Tisch zu einer festlichen Stimmung beitragen.

Origami ist übrigens zu Beginn mit Stoffen ausgeübt worden – und das schon rund 100 v.Chr. Heute findet Origami sogar Anwendung in der Pädagogik und Therapie. Die Feinmotorik wird verbessert, akkurates Arbeiten gefördert, geometrische Zusammenhänge werden besser erkannt und vor allem die Konzentrationsfähigkeit wird gestärkt. In Japan und Israel, gibt es sogar Schulen, die Origami als Unterrichtsfach anbieten.

Doch das Wichtigste ist natürlich der Spaß an der Sache und den hat man – solange man nicht zu früh aufgibt – allerspätestens, wenn man das tolle Endergebnis in den Händen hält.


Für später auf Pinterest merken


Kaffee mit Bonuskarte